Dörrobst...im After

Einfach Herrlich!

Ach ja unsere deutsche Bundeswehr! Mal erreichen uns Meldungen dass Rekruten gefoltert werden, dann wieder Naziskandale und nun diese Meldung aus der Saarbrückerzeitung, dass: einem Soldaten des Bataillons 263 bei einer Unteroffizier-Aufnahmefeier "Dörrobst in den Hintern" geschoben worden sein soll.

übrigens wohl Freiwillig aus Langeweile!


Die Tagesschau benutzte in der heutigen 20:00Uhr Sendung das dezentere Wort After statt Hintern. *lol*

Interessanterweise sollte dieses Batallion im Kongo zum Einsatz kommen, einem sicherlich gefährlichen Auslandseinsatz in einem Land voller Kriege und Milizen. Aufgrund dieser Geschichte allerdings wird Bataillons 263 in Deutschland bleiben müssen.

Ob sich nun auch Soldaten in anderen Kompanien/Batallionen der Bundeswehr Dörrobst (oder andere Gegenstände) in den, ja sagen wir es ruhig, Arsch stecken werden, um nicht in den Kongo zu müssen?

Trackback URL:
http://geezer.twoday.net/stories/2215772/modTrackback


Apple
Arcade
Inside News
Kino
Musik
Netzgeflüster
Ordinary Life
Soul Kitchen
Spaßecke
Sport
Tech News
TV
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren